Monheim am Rhein, den 20.02.2018

Schule am Lerchenweg

 

Offene Ganztagsschule in Monheim am Rhein

 

 

Aktuelle Informationen Informationen

 

Chronik zurückliegender Schuljahre:

2008/2009 | 2009/2010 | 2010/2011 | 2011/2012 | 2012/2013 | 2013/2014 | 2014/2015 | 2015/2016 | 2016/2017 | 2017/2018

     
 
     
 

04.07.16

Sommerferien 2016:

Erholung für Kinder und Mitarbeiter - und dann mit Rekordschülerzahl ins neue Schuljahr

 

Diese Beiden haben ihn schon gefunden: den Sommer 2016

 

Nur noch wenige Schultage und ein paar Tränen am letzten Schultag zum Abschied von den vierten Klassen, dann ist das Schuljahr 2015/16 Geschichte. Alle Kinder und das gesamte Team freuen sich verdientermaßen auf erholsame Ferienwochen. Wenn Sie auf dieser Seite herunterscrollen, werden Sie sehen, dass wieder einmal ein ereignisreiches Schuljahr hinter uns liegt.

 

Neue Herausforderungen wird es natürlich auch im nächsten Schuljahr wieder geben. Zu Beispiel:

- Schaffung von weiteren Ganztagsplätzen, da zwei Ganztagsklassen pro Jahrgang nicht ausreichen, um den sehr viel höheren Bedarf zu decken

- Förderung von Kindern aus Flüchtlingsfamilien, um sie so schnell wie möglich in den Regelunterricht integrieren zu können

- Förder - und Forderkonzepte für die extrem großen Klassen (Rekordschülerzahl von 347 (!) Kindern)

- Weiterentwicklung inklusiver Unterrichtskonzepte

 

Natürlich haben wir uns auch in diesem Jahr über die große Nachfrage nach Schulplätzen am Lerchenweg gefreut, aber die Arbeit in den großen Klassen mit herausfordernden Zusatzaufgaben wie "Inklusion" und "Flüchtlingskinder" sind auch für uns nicht "mit links" in den Griff zu bekommen. Die Personalsituation ist weiterhin gut, so dass wir davon ausgehen, uns nach den Ferien mit neuer Kraft den Herausforderungen des neuen Schuljahres 2016/17 stellen zu können.

 

Nach fünf Jahren regelmäßiger Um- und Anbauten ist unser Gebäude räumlich in einem sehr guten Zustand, so dass in diesen Sommerferien deutlich weniger zu erledigen ist:

- Installation der letzten von dann 12 interaktiven Tafelsystemen

- Austausch von 15 veralteten PC-Monitoren gegen aktuelle 16:9 Flachbildschirme

- Neuanlage der Rasenfläche rund um den Anbau

- Einrichtung eines "Offenes Klassenzimmers" im Bereich der neuen Grünfläche

- im Herbst soll dann endlich die neue Küche installiert werden, die sich zur Zeit noch in der Planungsphase befindet

 

Nach der Sommerpause geht es also mit Schwung weiter.

In diesem Sinn wünscht das gesamte Team "Schöne Ferien"!

 
 
     
 

30.06.16

Schwimmtag im mona mare - ein Riesenspaß für unsere "Großen"

 

Uns geht es gut!

 

170 glückliche Kinder sind so viele, dass sie nicht einmal alle aufs Foto passten. Denn so viele sind es inzwischen, wenn sich die Jahrgänge 3 und 4 auf den Weg ins mona mare machen, um dort einen feucht-fröhlichen Schwimmtag zu erleben.

 

Auf Einladung des mona mare, dass unsere Lehrer-Erzieher-Team mit zusätzlichem Fachpersonal nicht nur bei der Aufsicht, sondern auch bei der Animation unterstützt hat, haben wir den ganzen Vormittag im Bad mit Schwimmen, Tauchen, Springen, Relaxen, Spielen und Rutschen verbracht. Für die noch verbliebenen Nichtschwimmer hat das mona mare Schwimmflügel bereitgestellt, damit auch alle Kinder sicher durch den Vormittag kommen.

 

Unser Team musste Aufsicht führen und durfte daher nicht ins Wasser. Nass waren wir hinterher trotzdem ... so eine Schwimmhalle heizt einem definitiv mehr ein als dieser Sommer. Sie´s drum...das mona mare ist immer einen Ausflug wert...sicher auch in den bevorstehenden Sommerferien!

 
 
     
 

20.06.16

Tanzprojekt der 2. Klassen ... von wegen "Ein ganz normaler Tag!"

 

Der Tag ist noch jung ... die Träume noch nicht ausgeträumt

 

"Ein ganz normaler Tag!" ... war das für die Kinder der 2. Jahrgänge heute ganz sicher nicht, auch wenn dies der Titel und die Geschichte der jeweils rund 25-minütigen Tanzdarbietung der Klassen 2a, b und c war. Dabei hatte jede Klasse ihre eigene Aufführung.

 

Tänzerisch und choreographisch durchaus beeindruckend stellten die Kinder ihren Tagesablauf vom frühmorgendlichen Aufstehen über den Unterricht in der Schule bis zur Freizeitgestaltung am Nachmittag dar und waren am Ende nicht nur musikalisch "Happy", weil alle drei Aufführungen von den Eltern mit tosendem Applaus belohnt wurden.

 

Die drei Aufführungen am heutigen Nachmittag waren das Ergebnis eines neuen Kooperations-Projektes mit der Musikschule Monheim. Die Tanzpädagogin Corinna Nasirat hat sich zusammen mit den Klassenlehrerinnen und Erzieherinnen über das ganze Schuljahr hinweg einmal pro Woche mit den Kindern der 2. Klassen getroffen, um sich mit ihnen kreativ zu Musik zu bewegen, ihnen tänzerische Grundlagen zu vermitteln und schließlich mit Kindern und Pädagogen die Choreographie des "ganz normalen Tages" einzuüben.

 

 

Kinder, die im Verlaufe des Schuljahres das Tanzen für sich entdeckt haben, sind eingeladen, im kommenden Schuljahr bei der Musikschule Monheim in einer neuen "Kindertanzgruppe" eine weitere Möglichkeit der kreativen Freizeitgestaltung für sich zu entdecken.

 

Die Musikschule Monheim und die Schule am Lerchenweg bewerten das erste Projektjahr rundum positiv. Die Schule freut sich daher, dass die Musikschule und Frau Nasirat im kommenden Schuljahr mit den nächsten Zweitklässlern weitermachen möchten.

 
 
     
 

13.06.16

Neues Konzept des Sportfestes hat sich bewährt - auch bei Regen ... leider viel Regen!

 

Start zum 800-m-Lauf auf dem Jahnsportplatz

 

Das 2013 neu entwickelte Sportfestkonzept der Schule am Lerchenweg hat sich bewährt und etabliert: Mehr Bewegung für jedes Kind, Förderung des Teamgeistes und Beibehaltung der traditionellen Bundesjugendspiele zumindest für die älteren Schüler.

 

Das schlechte Wetter dieses Frühsommers hat uns nicht von der Durchführung abgehalten. Alle Kinder waren selbstständig in Teams unterwegs und haben sich im Verlauf des Vormittags an den verschiedenen Stationen eingefunden, die 1. und 2. Jahrgänge auf dem Schulgelände und die 3. und 4. Klassen auf dem Jahnsportplatz.

 

Spinnenfußball und Mattenweitsprung in der Sporthalle

 

Viele neue Wettkämpfe in der Halle und draußen sowie der traditionelle Vierkampf auf dem Sportplatz forderten die Kinder zu Aktivitäten heraus. Ohne die tatkräftige Unterstützung vieler Eltern ist das organisatorisch aufwändige Sportfest nicht umsetzbar. Daher an dieser Stelle unser ausdrücklicher Dank für die tatkräftige Unterstützung.

 
 
     
 

11.05.16

Landtagsfraktion der SPD Schleswig-Holstein informiert sich am Lerchenweg

 

Gut gelaunte Landtagsabgeordnete im Klassenraum der 4a

 

Auf Einladung der NRW-Kollegen reiste die komplette SPD-Landtagsfraktion Schleswig-Hossteins unter Leitung des Fraktionsvorsitzenden und stellv. Bundesvorsitzenden der SPD Dr. Ralf Stegner einige Tage durch NRW, um sich u.a. über das hiesige Schulsystem zu informieren. Dabei legte die Fraktion einen Schwerpunkt auf innvoative Ideen insbesondere zur Förderung benachteiligter Kinder und deren Familien.

 

Über unseren Gantagspartner AWO wurde die Fraktion auf unsere Schule aufmerksam und diskutierte mit Schulleiter Achim Nöhles und dem Geschäftsführer der AWO Jürgen Otto über unsere Konzepte der Ganztagsbeschulung, der Unterrichtsorganisation in einem multiprofessionellen Team, Gelingensbedingungen zur Inklusion (hier in Bezug auf Kinder mit sonderpädagogischen Förderbedarfen) und über unser Konzept zur Integration von Flüchtlingskindern.

 

Ernste Themen, bei denen aber dennoch mit Freude (s. Foto) diskutiert wurde. AWO und Schule haben den Abgeordneten unserer Haltung nahebracht: "Wir schauen nicht auf das, was alles nicht geht, sondern wir greifen die Rahmenbedingungen, die uns zur Verfügung gestellt werden auf, und schauen, was möglich ist und uns voranbringt."

 

Die klassische Lehrergrundschule alter Prägung, soviel wurde klar, reicht heute nicht mehr aus, um den vielfältigen Ansprüchen an eine erfolgreiche Grundschularbeit gerecht zu werden. Heute braucht es multiprofessionelle Teams, außerschulische Partner und ein funktionierendes kommunales Netzwerk wie MoKi, dann kann eine moderne Grundschule der heterogenen Schülerschaft annähernd gerecht werden.

 

Das soll die Politik natürlich nicht davon abhalten, z.B. über kleinere Klassengrößen oder erhöhte Zuweisung von Sonderpädagogen die Rahmenbedinungen so gut wie möglich zu gestalten.

 
 
     
 

02.05.16

Lerchenweg-Kinder gestalten Kunstwerke für das nächste Stadtffest

 

Kunstschul-Dozentin Nicole Dames mit den Kinder der 4c
Foto und Text: N.Jacobs

 

„1001 Monheim – Collagen einer Stadt“ lautet der Projekttitel der Kunstschule mit Blick auf das Stadtfest Ende Mai. Mit vielen Grundschülern werden derzeit farbenfrohe Werke erstellt, die dann auf der Krischerstraße ausgestellt werden.

 

Und die Kinder sind voller Elan dabei – wie ein Besuch in der Klasse 4c der Grundschule Lerchenweg zeigt.
„Das macht richtig viel Spaß mit den vielen Farben. Und dann kann ich da auch noch die Bilder aufkleben“, sagt beispielsweise der neunjährige Michael. Denn genauso bunt und vielfältig wie die Geschichten aus 1001 Nacht ist die Technik der Collage. „Durch Aufkleben verschiedenster Elemente wird ein neues Ganzes geschaffen. Das lässt viel Platz für blühende Phantasie“, erläutert Nicole Dames. Die Dozentin der Kunstschule gestaltet gemeinsam mit den Kindern. Mitten im kreativen Gewusel fühlt sich auch Klassenlehrerin Michaela Simeit pudelwohl: „Das ist schon ein besonders schönes Projekt.“

Dabei haben offensichtlich alle ihren Spaß. Kein Wunder, denn die Nachwuchskünstler können dabei aus einem breiten Fundus an verschiedenen Materialien wie Stempel, Farben, Papier oder Schablonen schöpfen. Viele der Kinder bringen auch Fotos von Zuhause mit, um sie zu verarbeiten. Manche haben sogar Auszüge aus ihrem Tagebuch dabei. Die vielfältigen bunten Collagen werden sich zum Stadtfest in einer großen Freiluft-Ausstellung aneinander reihen und erzählen eine ganz individuelle Geschichte der Kinder aus Monheim am Rhein. (nj)

 
 
     
 

26.04.16

"Stadtradeln 2016" -

Seien Sie dabei im Lerchenweg- Team

 

Die Stadt Monheim beteiligt sich am „Stadtradeln 2016“ und die Lerche macht mit. Die Schulleitung hat unsere Schule als Team „Schule am Lerchenweg“ beim Stadtradeln angemeldet und würde sich über rege Beteiligung sehr freuen. Als Schulgemeinschaft können wir ein Zeichen setzen, dass uns Umweltschutz und Klimaerwärmung nicht nur interessieren, sondern wir aktiv etwas tun.

Strampeln Sie mit dem Team „Lerchenweg“ vom 01. bis 21.05.16 für gute Laune und Fitness und tun Sie dabei gleichzeitig etwas für unsere Natur. Unter https://www.stadtradeln.de/index.php?L=1&id=171&team_preselect=312794können Sie sich anmelden und registrieren. Unserer Kommune (Monheim) und das Team (Lerchenweg) sind bereits vorausgewählt. Geht also ganz einfach ... und eine App gibt´s auch! Übrigens: Die Kilometer Ihrer Kinder zählen natürlich auch!

 

 

 

 

 

 

 

1

 

 

1

 
 
     
 

13.04.16

"Mein Körper gehört mir!" -
Ein Projekt der Theaterpädagogischen Werkstatt Osnabrück zum Thema "Sexueller Missbrauch" - mit Homepage für die Kinder

 

 

Sexueller Missbrauch von Kindern ist leider immer wieder in den Schlagzeilen. Doch was können Eltern und Kinder tun, um sich zu schützen?

Antworten und Hilfen gibt ein Projekt der Theaterpädagogischen Werkstatt Osnabrück, dass an der Schule am Lerchenweg im April/Mai den Kindern der 3. und 4. Schuljahre präsentiert wird. In kurzen Spielzenen an 3 Schultagen im Verlauf von 3 Wochen werden die Kinder in das Thema eingeführt und können dann mit den Schauspielern interaktiv das Gesehene besprechen.

 

Der Förderverein unserer Schule unterstützt das Projekt mit einem Zuschuss von 1500,-€. Dafür sind wir sehr dankbar.

 

Sehr empfehlenswert ist die projektbegleitende Homepage zu dem Theaterprojekt, der auch die Bilder (s.o.) entnommen sind. Die Homepage wendet sich direkt an die Kinder und ist unter folgendem Link oder durch Klick auf die Grafik zu erreichen: http://www.meinkoerpergehoertmir.de

 
 
     
 

09.03.16

"Netzwerkarbeit" - Lerchenweg-Team bildet sich fort

 

Netzwerke gemeinsam erstellen - im Team und im Sachunterricht

 

Am heutigen Mittwoch nutzte das gesamte Lerchenweg - Team neuerlich die Räumlichkeiten des Ulla-Hahn-Hauses für eine ganztägige Fortbildung.

Die Autorin und Journalistin Anke Leitzgen und die Theater- und Medienpädagogin Anne Lachmuth vermittelten dem Kollegium viele kreative und handlungsorientierte Ideen für die gemeinsame Bildungsarbeit im Unterricht und im Ganztag.
So forschten, bauten und staunten Lehrerinnen und Erzieherinnen gemeinsam. Das Team wird die neu gewonnenen Anregungen im Schulalltag umsetzen.

 
 
     
 

16.02.16

Freude an Mathematik - 206 Grundschüler/-innen aus 14 Grundschulen lassen die Köpfe rauchen

 

Am Dienstag, 16.02.2016 fand ab 15.00 Uhr in der Schule am Lerchenweg die 2. Runde des Wettbewerbes auf Kreisebene statt. Alle teilnehmenden Kinder haben bereits im November 2015 die 1. Runde des Wettbewerbs in ihren Schulen erfolgreich absolviert. In der 2. Runde erhielten die Kinder insgesamt 5 Aufgaben, an denen sie ca. eine Stunde rechnen und knobeln können.

Die Kinder der 4. Schuljahre lösten an diesem Nachmittag nicht nur möglichst schnell eine Rechenaufgabe, sondern konnten sich in eine mathematische Problemstellung sprichwörtlich mal so richtig „verbeißen“.

Die schriftlichen Arbeiten wurden direkt im Anschluss an die Klausur von Grundschullehrern aus den beteiligten Städten Monheim, Langenfeld und Hilden ausgewertet. Die Kinder mit den höchsten Punktzahlen haben gute Aussichten, sich für die 3. und letzte Runde auf Landesebene am 16.04.2016 in Düsseldorf zu qualifizieren. Die Ehrung der Landessieger erfolgt Anfang Juli in Dortmund. Insgesamt haben 722 Mädchen und Jungen aus 40 Grundschulen des Kreises Mettmann an der ersten Runde des landesweiten Mathematikwettbewerbes für Grundschulen teilgenommen.

 

 

 

 

 
 
     
 

02.02.16

Sechs Jahre Schulobst NRW - Schule am Lerchenweg von Anfang an dabei

 

Gurken, Äpfel, Birnen und Tomaten - eines der vielseitigen Angebote

 

Eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist ein unentbehrlicher Bestandteil des Schulleibens. Sie prägt die Ernährungsbildung und schafft die Grundlage für einen gesunden Ernährungsstil.

 

Obst und Gemüse schmecken lecker und machen fit für den Schulalltag. Fünf Portionen täglich sollen es sein. Doch der Obst- und insbesondere der Gemüseverzehr von Kindern liegt deutlich unter der von Fachgesellschaften empfohlenen Menge. Ziel des EU-Schulobstprogramms ist es daher, mit der Verteilung einer Extra-Portion von kostenlosem Obst und Gemüse den Schülerinnen und Schülern Obst und Gemüse wieder schmackhaft zu machen und bereits mit Beginn der Schulzeit ein gesundheitsförderliches Ernährungsverhalten nahe zu bringen. Dadurch soll der Obst und Gemüseverzehr nachhaltig gesteigert und durch die pädagogische Begleitung des Programms die Ernährungskompetenz der Kinder gefördert werden.

 

Die Schule am Lerchenweg ist von der ersten Stunde und damit seit nunmehr sechs Jahren dabei. Im Januar 2010 wurde die Schule zur Teilnahme ausgewählt. Seitdem erhalten die Kinder unserer Schule an mindestens drei Tagen in der Woche kostenloses Obst und/oder Gemüse (ca. 100 g pro Kind und Tag). Das Projekt passt damit hervorragend in unser Schulprogramm mit dem Leitgedanken "Kinder lernen das, was sie erleben".

 

Ohne die Hilfe der unzähligen Helfereltern, die in diesen sechs Jahren unermüdlich am frühen Morgen das Obst gewaschen, geschält, geschnitten und aufgeteilt haben, wäre das über einen so langen Zeitraum niemals möglich gewesen. Dafür bedanken wir uns sehr herzlich. Ansprechpartner in der Schule ist unserer Sozialpädagogin Frau Hartmann.

 
 
     
 

26.01.16

Veränderungen im Lerchenweg-Team zum 01.02.16

 

Herzlich begrüßen wir zur Verstärkung unseres Teams:

 

- Eva Burchardt (Grundschullehrerin ohne eigene Klasse)

- Anne Schönbeck (Grundschullehrerin ohne eigene Klasse)

- Ingo Wahlen (Grundschullehrer ohne eigene Klasse)

 

Damit ist die Schule auch zum Beginn des zweiten Schulhalbjahres personell gut ausgestattet. Dennoch sucht die Schule am Lerchenweg weiterhin nach Personal, da Frau Schönbeck und Herr Wahlen nur vorrübergehend an unsere Schule abgeordnet wurden.

 

 

 

1

 

 

1

 
 
     
 

12.01.16

retten - bergen - löschen - schützen ... Lerchenweg-Kinder bei der Feuerwehr

 

"Ich will Feuerwehrmann/-frau werden" - Kinder auf der Drehleiter

 
 
     
 

Hauptbrandmeister Markus Paikert kümmert sich bei der Feuerwehr in Monheim um den vorbeugenden Brandschutz und um den Kontakt zu den Monheimer Kitas und Schulen. Gemeinsam mit unserer Schule möchte er im Verlauf des Jahres ein Unterrichtskonzept für das Thema "Feuer - Brandschutz - Feuerwehr" erarbeiten, damit die Kinder fit werden im vorbeugenden Brandschutz und lernen, das Element Feuer mit seinem Nutzen und den Risiken richtig einschätzen zu können und im Notfall in die Lage versetzt werden, einen informativen Notruf absetzen zu können.

 

Zu diesem Thema gehört natürlich auch ein Besuch bei der Hauptwache der Monheimer Berufsfeuerwehr. Das hat die 3c mit ihrer Klassenlehrerin Anika Schaefer heute getan. Spannend...

 

 

 
 
     
 

23.12.15

Wieder geht ein Jahr zu Ende

 

... und einen guten Start ins neue Jahr 2016
wünscht Ihnen das Team der Schule am Lerchenweg

 

Die Schulgemeinschaft der Schule am Lerchenweg, das sind 335 Kinder, 46 Mitarbeiter/-innen und die dazugehörigen Familien aus 23 Nationen mit vielen unterschiedlichen Sprachen und Religionen. Gemeinsam haben wir die Vorweihnachtszeit verbracht, Plätzchen gebacken, gebastelt, Weihnachtsgeschichten erzählt, Gedichte vorgetragen und Weihnachstslieder gesungen. Nun freuen wir uns alle auf das Fest und/oder auf freie Tage mit der Familie.

 

Vielen Dank an alle, die uns im Jahr 2015 unterstützt haben und so dazu beigetragen haben, dass wir als Schulgemeinschaft weiterhin gestärkt und mit Freude und Optimismus in das neue Jahr 2016 wechseln werden.

 
 
     
 

18.12.15

Französische Schüler/-innen absolvieren Praktikum am Lerchenweg

 

Karine Almeida Cheminant mit den Kindern der 3a -

man scheint sich zu verstehen

 

Lys Victoire Ndinemenu lernt seit zwei Jahren Deutsch. Sie beherrscht bereits einige Vokabeln und grammatische Regeln. Doch als die 15-Jährige vor den Kindern des Offenen Ganztags der Grundschule am Lerchenweg steht, fehlen ihr die Worte. Sie lacht, spricht mit den Händen, baut deutsche und englische Wörter ein, schaut fragend und die Kinder antworten. Lys lacht. Seit Montag absolvieren sie und drei weitere französische Schüler ein einwöchiges, freiwilliges Praktikum am Lerchenweg.

 

Das Praktikum vermittelte die französische Organisation ARAI, die sich um die internationalen Beziehungen von Monheims Partnerstadt Bourg-la-Reine bemüht. Lys Victoire Ndinemenu, Karine Almeida Cheminant, Romain Mialon-Evan und Andréa Rakotobe besuchen mit vielen anderen Schülern aus Bourg-la-Reine das Collège Saint-Gabriel. Die Lehrerin Hélèna Dmitrieff, die in der Partnerstadt wohnt, ermutigte die Schüler, die teilweise seit drei oder vier Jahren Deutsch lernen, nach Monheim zu kommen.

 

Auf deutscher Seite bietet die AWO als Träger des Offenen Ganztags das Praktikum in Kooperation mit der Schule an. Am Lerchenweg schauen die Schüler bei den Angeboten zu oder helfen bei Matheaufgaben. „Ich habe viel mit den Händen gezeigt und ein bisschen Englisch geredet, das hat ganz gut geklappt“, erzählt die 14-jährige Karine.

 

Der Koordinator des Ganztages Sascha Trojahn ist vom Einsatz der Schüler beeindruckt: „Die Verständigung ist natürlich schwierig, aber die vier machen das wirklich gut. Sie haben sich auch von Anfang an wohl gefühlt.“

 
 
     
 

11.12.15

Erst- und Zweitklässler zu Besuch beim Vorlesetheater an der benachbarten Peter-Ustinov-Gesamtschule

 

Vorlesetheater in der PUG - da wird natürlich mitgemacht

 

In guter Kooperation mit dem Ulla-Hahn-Haus und der PUG besuchten die Schülerinnen und Schüler der Klassen 1b und 2b das Vorlese-Theater der PUG.

 

In diesem Jahr hatte die AG der 5.-Klässler unter Leitung der Theaterpädagogin Heike Werntken das selbstgeschriebene Stück „Die Bösewichte“ einstudiert. Unsere Schülerinnen und Schüler hörten fasziniert zu und lachten über die Schwierigkeiten der Bösewichte, die eigentlich gar nicht böse sein, sondern lieber Plätzchen backen wollten. Anschließend durften „die Kleinen“ selbst mit den Schauspielern auf die Bühne und unter der professionellen Anleitung der Mitarbeiterin vom Ulla-Hahn-Haus kleine Szenen spielen.

 
 
     
 

09.12.15

Kreativ und Kunterbunt: Kooperationsprojekt mit der Kunstschule Monheim

 

Kinder der 4c präsentieren ihre bunten Leinwände

 

Für einen Vormittag lang verwandelte sich am 9.12.15 der Klassenraum der 4c in ein Atelier. Unter Anleitung von Frau Dames (Kunstschule Monheim) wurden unter dem Motto "Leinwand total" Leinwände bunt bepinselt, bespachtelt, beklebt und mit Farben bespritzt. Die Kinder ließen ihrer Kreativität "freien Lauf" und so entstanden ganz unterschiedliche und farbenfrohe Kunstwerke, die die Klasse 4c hier mit stolz präsentieren.

 
 
     
 

07.12.2015

Neue Eislauffläche in Monheim - Lerchenweg-Kinder und -Team mit Freude dabei

 

Mit Begeisterung dabei - die Kinder der 2b beim Schlittschuhlaufen

 

Im Rahme des ersten "Monheimer Sternenzaubers" wurde erstmalig in diesem Jahr eine Open-Air-Eislauffläche aufgebaut und den Monheimer Schulen zur kostenfreien Nutzung angeboten. Das ließen sich alle drei zweiten Klassen und die 3c unserer Schule nicht zweimal sagen und planten flugs einen Ausflug zur neuen Eisbahn, die sie jeweils eine Zeitstunde für sich alleine nutzen durften. Wer leuchtende Kinderaugen sehen wollte, war an diesen Vormittagen auf dem Rathausvorplatz genau am richtigen Ort.

 

Auch das Mitarbeiter-Team zögerte nicht, buchte für einen Dezemberabend die Bahn zum "Eisstockschießen" und hatte sichtlich und hörbar Spaß dabei.

 

Konzentriert, kraftvoll und motiviert -

das Lerchenweg-Team beim Eisstockschießen

 
 
     
 

30.11.2015

Verleihung des Kinderbuchpreises NRW 2015 im Ulla-Hahn-Haus -

Kinder der Schule am Lerchenweg überraschen den schwedischen Autor Ulf Nilsson ("Kommissar Gordon") mit szenischem Spiel und Musik

 

Kommisar Gordon und seine Assistentin Buffy bei der Lagebesprechung

 

Hoher Besuch im Ulla-Hahn-Haus: Neben den Preisträgern Ulf Nilsson (Text/Schweden) und Gitte Spee (Illustration / Niederlande), dem einladenden Staatsekretär, der die zuständige Kulturministerin des Landes NRW Christina Kampmann vertrat, und natürlich dem Bürgermeister Daniel Zimmermann ist sogar Ulla Hahn höchstpersönlich aus Hamburg angereist, um der Preisverleihung beizuwohnen.

 

Ohne Wissen der Autoren haben die Kinder der 4a unserer Schule das Buch des Preisträgers "Kommissar Gordon - Der erste Fall" in Szene gesetzt. Dafür haben sie mehrere Wochen geprobt, Kostüme zusammengestellt und das Szenenbild entworfen. Der Aufführung vor so vielen illustren Gästen war durchaus dazu geeignet, ordentlich Lampenfieber zu entwickeln. Doch die Kinder, allen voran die Hauptdarsteller Cedrik Törpel und Naemi Weiß, waren auf den Punkt genau konzentriert und haben eine tolle Performance abgeliefert, die nicht nur bei den Autoren zu lang anhaltendem Beifall führte.

 

Damit nicht genug: Unter Leitung von Anne Moser (Musikschule Monheim) sorgten sechs Kinder aus unserem Lerchen-Orchester für die musikalische Untermalung der Preisverleihung.

 

Zum Abschluss gab es nicht nur für die prominenten Gäste Häppchen und Getränke. Das werden die Kinder so schnell nicht vergessen. Die Gäste wohl auch nicht.

 

Das Lerchenweg-Orchester

 
 
     
 

27.11.15

Für alle Kinder, die gerne knobeln - zwei mathematische Adventskalender - jeden Tag eine neue Aufgabe - ab 1. Dezember 2015

 

b

Klassen 1 und 2

 

Känguru der Mathematik - das ist eigentlich ein Mathematikwettbewerb, der in jedem Jahr am 18.März in allen Schulen in Europa und darüberhinaus durchgeführt wird.

 

Es gibt aber auch den Känguru-Adventskalender: Hier ist jeden Tag statt Schokolade oder Süßem ein vorweihnachtliches Rätsel versteckt. Zum Knobeln, Kombinieren, Kopfzerbrechen... Genau das Richtige für die dunkle Jahreszeit.

 

Den mathematische Adventskalender gibt es als Variante für die Kleinen (Mini: s.oben) und für die Großen (Maxi: s. unten). Sie erreichen die Kalender durch Klick auf die Grafiken.

 

a

Klassen 3 und 4

 
 
     
 

27.11.15

Die Schulpflegschaft lädt ein zum "Weihnachtlichen Basteln" am Samstag, 28.11.15

 

Am Samstag, 28. November (14.00 bis 17.00 Uhr) lädt die Schule am Lerchenweg zum 8. Mal zum gemeinsamen weihnachtlichen Basteln von jung und alt in ihr Schulgebäude ein. Die Schulpflegschaft ist guter Dinge, dass die geplante Veranstaltung erneut viele große und kleine Besucher anziehen wird.

 

Die Schulpflegschaft unter Vorsitz von Karin Hartmann hat insgesamt 11 verschiedene Bastelangebote für Grundschulkinder und deren Eltern vorbereitet sowie das notwendige Material eingekauft.

 

Auch in diesem Jahr hat das Ulla-Hahn-Haus seine Unterstützung zugesagt und wird mit den Besuchern einen „literarischen Adventskalender“ gestalten. Zudem wird es in Kooperation mit der Bücherstube Rossbach eine Buchausstellung geben. Vielleicht findet sich dort ja schon ein attraktives Weihnachtsgeschenk.

 

 
 
     
 

26.11.15

Elterninfo "Weiterführende Schulen"

 

Wenn Sie sich einen persönlichen Eindruck von den weiterführenden Schulen verschaffen wollen, lohnt sich der Besuch der folgenden "Tage der offenen Tür":

 

Sekundarschule Monheim: ....................................... Samstag, 12.12.2015 von 10.30 - 13.30 Uhr

Peter-Ustinov-Gesamtschule: ...................................Samstag, 05.12.2015 von 10.00 - 13.00 Uhr

Otto-Hahn-Gymnasium: ..............................................Samstag, 23.01.2016 ab 11.00 Uhr

 

Die Anton-Schwarz-Hauptschule und die Lise-Meitner-Realschule befinden sich in der Auflösung. Sie nehmen zum Schuljahr 2016/17 keine neuen Schüler auf!

 

Die von Schulleiter Achim Nöhles zusammengestellte Power-Point-Präsentation mit Informationen zum Übergang Grundschule - Weiterführende Schule bzw. zu den verschiedenen Schulformen der Sekundarstufe finden Sie hier bzw. unter dem Menupunkt Service/Medien.

 
 
     
 

24.11.2015

"Projekttag Sachunterricht" - sechs außergewöhnliche Schultage im Schuljahr 2015/16

 

"Wir werden Modellbauer" - ein handwerkliches Projekt mit viel Werkzeugeinsatz

 

Mitte des vergangenen Schuljahres wurde die Idee in der Fachkonferenz Sachunterricht geboren:

Alle Kolleginnen der Schule bieten mehreren Schultagen pro Jahr ein Projektthema an, aus dem die Kinder für jeden Projekttag ein Thema auswählen können und sich in jahrgangsübergreifenden Gruppen einen Vormittag damit auseinandersetzen.

 

Nachdem alle organisatorischen und inhaltlichen Fragen geklärt waren, startete das Projekt am 27.10.2015 mit insgesamt 15 Angeboten. Das Kollegium hat den Tag inzwischen evaluiert und ging am heutigen 24.11.15 zum zweiten Mal an den Start. Die Themenvielfalt ist groß und umfasst alle Bereiche des Sachunterrichts. Exemplarisch stellen die Bilder zwei Angebote vor.

 

"Kinderrechte" - Was ist das und wie bekommen wir sie?

 

Durchgang 3 bis 6 sind für den 26.01., 23.02., 31.05. und 28.06.2016 eingeplant.

 
 
     
 

20.11.15

Vorlesetag 2015 - Bücher sind fliegende Teppiche ins Reich der Fantasie

 

Kinder lesen vor und hören zu - hier in der 2b

 

Nach dem Motto „Bücher sind fliegende Teppiche ins Reich der Fantasie“  stand der heutige Freitag in der Schule am Lerchenweg völlig im Zeichen des Vor-Lesens.

 

Die ersten kleinen und großen Vorlesehungrigen begaben sich schon um 7.15 Uhr zu einer „Frühschicht“ in die Schulbücherei.  Dort lauschten sie gespannt u.a. den Abenteuern von Juli, der Geschichte von Hubert Horatio Bieberburg- Bartel und den Antworten der „Großen Frage“, die von der Schulsozialarbeitern Corinna Hartmann in gemütlicher Atmosphäre vorgelesen wurden.

 

Dann ging es nahtlos weiter und im Eltern-Café gab es neben Kaffee, Tee und Keksen auch Literarisches für die Ohren.  Schülerinnen und Schüler der höheren Klassen besuchten die ersten Klassen und weckten die Leselust mit spannenden und lustigen Geschichten und das benachbarte Familienzentrum am Lerchenweg wurde  von Schülerinnen und Schüler der 3b besucht, die vor aufgeregten und gespannt lauschenden Kitakindern ihre Geschichten vortrugen.

 

Und auch in der Schulbücherei gaben sich die Klassen die Klinke in die Hand, um sich einfach mal in die Welt der Bücher entführen zu lassen. „Zugabe!“ riefen die Kinder – „Aber gern….“ antwortete Corinna Hartmann und griff in ihre Bücherschatzkiste.

 
 
     
 

05.11.15

St. Martin in Monheim - Tütenausgabe und Übergabe der Kinder an neuem Ort -

Kinder der 2a gewinnen im zweiten Jahr hintereinander Laternenpreis


 

Foto: Homepage des Monheimer Martinskomitees

 

Bitte beachten Sie, dass die Kinder der Schule am Lerchenweg am Ende des diesjährigen Martinszuges ihre Tüte nicht mehr in der Leo-Lionni-Schule, sondern in der Lottenschule erhalten.

 

Dem hier angehängten Plan können Sie entnehmen, wo Sie Ihre Kinder nach dem Martinszug in Empfang nehmen können. Wir bitten dringend um Beachtung.

 

Tütenausgabe St. Martin 2015 - Plan

(pdf-Datei)

 

Im Rahmen des alljährlichen Martinsmarktes in der Monheimer Innenstadt wurden die Kinder der 2a vom Bürgermeister für die Gestaltung ihrer Martinslaternen gelobt...und das im zweiten Jahr hintereinander. Da waren offensichtlich kreative Köpfe und Hände am Werk.

 
 
     
 

04.11.15

Lerchenweg hat Verstärkung im Ganztag gefunden

 

Die AWO-Bezirksverband Niederrhein e.V. ist unser Partner im Ganztag. Wir haben eine neue Mitarbeiterin für unser 45-köpfiges pädagogisches Team gesucht und sind fündig geworden. Die neue Mitarbeiterin wird zum 01.12.2015 Ihre Tätigkeit am Lerchenweg aufnehmen.

 

Unabhängig davon kann sich immer auch eine Initiativbewerbung lohnen: Sie haben erzieherischen Kompetenzen und können sich die Mitarbeit in unserem engagierten Team vorstellen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf:

 

Sascha Trojahn

Leitung Ganztag

strojahn@gsl.monheim de

02173-9514815

 

 

 

1

 

 

1

 
 
     
 

30.10.15

Eröffnung des neuen Kunst- und Musikschul-Gebäudes: MoMo-Orchester spielt mit Lerchenweg-Kindern auf - Kinder der 3a zeigen eine Kunst-Performance

 

Mitten in Monheim - der schmucke Neubau unserer Partner "Musik- und Kunstschule"

 

Am Freitag, 30.10.2015 wurde unseren Partnern "Musikschule" und "Kunstschule" feierlich der Schlüssel zum neuen Kunst- und Musikschulgebäude übergeben. In der Feierstunde vor mehr als 100 geladenen Gästen zeigten die Kinder der 3a zusammen mit den Künstlern Lella Boos und Daniel Marré (Kunstschule) eine Performance zum Thema "Kunst ist ..." und bekamen dafür sehr viel Applaus. Alle dritten Klassen hatten dafür fleißig Postkarten gemalt und die beiden Künstler haben Tonaufnahmen mit den Kindern gemacht, in denen die Kinder erklären, was für sie Kunst ist. Aus diesen Aufnahmen wurde eine Toncollage zusammengestellt. Die Aufführung startete mit einem Theaterspiel und ging dann, begleitet von der Toncollage in eine künstlerische Aktion über: Vier Kinder malten mit Ölkreide auf Leinwand, zwei Kinder schnitten farbige Formen aus, die mit auf die Leinwände geklebt wurden und die anderen Kinder klebten die Postkarten an die Wände und verteilten sie an die Zuschauer. Es wurde eine bunte und lebendige Präsentation, die einen Eindruck vermittelte, was ab November in den neuen Räumen der Kunstschule los sein wird.

 

Mit zwei eigens für Kinder im Grundschulalter komponierten Musikstücken trat kurz zuvor das MoMo-Grundschulorchester unter Leitung von Stefanie Leistritz (Musikschule) mit Kindern mehrerer Grundschulen auf. Lerchenweg-Kinder tugen mit ihrem Spiel am Flügel, an der Gitarre und der Geige sowie mit Gesangsbegleitung zu einem ebenfalls begeistert aufgenommen Vortrag bei.

 

Zwei weitere ehemalige Schüler (Benjamin Dahmen und Tibo Lam) haben am Lerchenweg im Rahmen von MoMo mit dem Gitarrespielen begonnen und zeigten eindrucksvoll, was auf der Gitarre auf Preisträger-Niveau gespielt werden kann, wenn man viele Jahre "am Ball bleibt" und kräftig übt. Im Trio mit einem weiteren Schüler zeigten sie musikalisches Können und immense Fingerfertigkeit.

 

Musik- und Kunstschule machten mit den ausgewählten Programmpunkten und in den Redebeiträgen deutlich, dass die Kooperation mit den Grundschulen für alle Partner eine gewinnbringende Zusammenarbeit ist...und viele Eltern durften an diesem Abend sehr stolz auf ihre Kinder sein.

 
 
     
 

29.10.15

Veränderungen im Lerchenweg-Team zum 01.11.15

 

Herzlich begrüßen wir zur Verstärkung unseres Teams:

 

- Tiana Neuß (Grundschullehrerin ohne eigene Klasse)

- Stefanie Hanft (Grundschullehrerin ohne eigene Klasse)

- Noemi Schwaderlapp (Lehramtsanwärterin)

 

Ruth Emmrich (Sozialpädagogin im Ganztag) wird uns zum Monatsende verlassen und an anderer Stelle einen neue berufliche Herausforderung suchen. Die Schulgemeinschaft dankt ihr von Herzen für die geleistete Arbeit und wünscht ihr für den neuen Lebensabschnitt alles Gute.

 

Auch Nicolas zur Nieden wird uns wie geplant verlassen. Er beginnt seine Zeit als Lehramtsanwärter am "Kobi" in Düsseldorf. Wir wünschen ihm viel Erfolg.

 

 

 

 

 

1

 

 

1

 
 
     
 

23.10.15

"Rheinheim" - 30 Lerchenweg-Kinder beim Musical der Musikschule dabei

 

Ein Hauch von Hollywood in Monheim

 

Rund 100 Mitwirkende fieberten der Welturaufführung in der Aula am Berliner Ring entgegen: Am Freitag, 23. Oktober, feierte „Rheinheim – Das Katastrophenmusical“ Premiere, zwei weitere Aufführungen an den beiden folgenden Tagen boten insgesamt rund 1800 Gästen einen besonderen Kulturgenuss. „Rheinheim“ wurde von der Musikschule Monheim am Rhein in Kooperation mit der Musikschule Langenfeld produziert und glänzte mit top-professioneller Umsetzung: Der bundesweit bekannte Erfolgskomponist Felix Janosa („Ritter Rost“) hat eigens für Monheim am Rhein die Vorlage geschrieben.

 

Rund 30 Lerchenweg-Kinder haben wochenlang geprobt, um auf der Bühne singend und tanzend dabei sein zu dürfen. "Für die Kinder ein mehr als beeindruckendes Wochenende", findet Schulleiter Achim Nöhles, der bei der Premiere dabei sein durfte. "Vor so großem Publikum in einer höchst professionellen Darbietung mitwirken zu dürfen und den Applaus so vieler begeisterter Zuschauer entgegenzunehmen, wird den Kindern sicher lange in Erinnerung bleiben."

 

Musikschulleiter Georg Thomanek verwies bei der Begrüßung auf die langjährige Kooperation mit der Schule am Lerchenweg, die eine der Grundlagen für solche Projekte darstellt. So sieht es auch Nöhles: "Die Kooperation mit der Musikschule ist eine echte Win-Win-Situation für alle beteiligten Partner!"

 

In diesem Schuljahr haben Musikschule und Lerche ein neues Tanzprojekt im zweiten Jahrgang in die Pilotphase gehen lassen.

 
 
     
 

03.10.15

Drei Lerchenweg-Teams erstmalig beim städtischen Fußballturnier dabei!

 

Trotz der körperlich oft überlegenen Konkurrenz haben sich die Teams wacker geschlagen, sie erkämpften sich schwierige Bälle, gingen  mutig in die Zweikämpfe und gaben ein Spiel bis zum Ende nicht verloren –Hut ab! Dies lag nicht nur allein an der tatkräftigen Unterstützung der Elterncoaches Marion Ratz, Stefan Barths und Lars Büskens, sondern auch an den mitgereisten „Fans“, die ihre Spieler immer wieder anfeuerten und zu Höchstleistungen antrieben.

 

Lletztlich musste sich unser Team erst der überragend aufspielenden Maroc-New-Generation geschlagen geben und wurden Vize-Stadtmeister

 

Bei der Siegerehrung wurde Matteo Cordisco mit einem Sonderpreis für seine überragende Leistung im Finale geehrt, er konnte neue Torwarthandschuhe mit nach Hause nehmen. Alle Beteiligten waren sich einig – nächstes Jahr sind wir wieder dabei!

 

 

 
 
     
 

28.08.2015

Lerchenweg-Schüler gewinnen Vorlesewettbewerb

 

Felix und Cedrik nach ihrem erfolgreichen Lesevortrag

 

Die Schulgemeinschaft am Lerchenweg gratuliert Cedrik Törpel (4a) und Felix Thönneßen (4b) zur äußerst erfolgreichen Teilnahme am Vorlesewettbewerb des Lions-Club Monheim.

 

Zur Teilnahme an diesem Wettbewerb werden Schüler und Schülerinnen aller 4. Jahrgänge der Monheimer Grundschulen aufgerufen. Beide Schüler haben die Jury mit ihrem Vortrag so überzeugt, dass den Jungen gemeinsam der 1. Platz zugesprochen wurde. Alle Achtung!

 

Als Belohnung durften Cedrik und Felix ein Buch für sich selbst, einen 200 €-Gutschein für die Schulbücherei und eine Einladung für eine Autorenlesung im Ulla-Hahn-Haus für Ihre Klassen 4a und 4b in Empfang nehmen.

 
 
     
 

12.08.2015

Anbau ist fertig - Schuljahr am Lerchenweg beginnt mit mehr Platz für die Schüler-innen

 

 

Nach knapp einem Jahr Bauzeit ist es soweit: Der lange ersehnte und dringend notwendig Anbau ist fertiggestellt und glänzt mit hellen Farben sowie mit topmoderner Einrichtung. Der Anbau schließt direkt an das Bestandsgebäude an und hat neben einem zweiten Treppenhaus zwei weitere erstklassig ausgestattete Klassen- und Nebenräume.

 

Die konstant hohe Schülerzahl von mehr als 330 Kindern in acht Ganztags- und vier Halbtagsklassen führte schon seit Jahren dazu, dass viele zusätzliche Maßnahmen sowie Förder- und Forderangebote nicht genügend Raum zur Verfügung stand. Die dringend notwendigen Differenzierungsmaßnahmen für unser großen Halbttags- und Ganztagsklassen konnten aufgrund des Raummangels nicht immer wie gewünscht durchgeführt werden. Daher hat die Schulkonferenz mit der Kommune mehrer Jahre verhandelt, bis die über 700.000,- € teure Maßnahme im Herbst 2013 beschlossen und genehmigt wurde.

 

Flure im Anbau glänzen mit großen Fenstern und in hellen Farben

 

Mit dem Ausbau des Schulgebäudes wird die konsequente und über viele Jahre angelegte Modernisierung der Schule vorangetrieben, die neben dem zunächst notwendigen Ausbau der Ganztagsklassen nun auch die Halbtagsklassen einschließt. Ein wichtiger Schritt in Richtung Zukunft für unsere gesamte Schulgemeinschaft.

 

Im Zusammenhang mit der Fertigstellung des Anbaus wurde zudem das gesamte Brandschutzkonzept des Gebäudes überarbeitet. Dabei wurden neben neuen Brandschutztüren, Plänen, Beschilderungen und Feuerlöschern insgesamt 4 neue Notausgeänge in allen Geschossen bereitgestellt.

 
 
     
 

11.08.15

Schulwegsicherung - neuer Zebrastreifen am Haupteingang Lerchenweg

 

Sicher über die Straße ... wenn alle Rücksicht nehmen!

 

Wenn die Schule wieder beginnt, ist es vorbei mit der Ruhe am Lerchenweg, denn dann bringen viele (zu viele) Eltern ihre Kinder wieder mit dem Auto zur Schule, besetzen alle Parkplätze und halten in Bereichen, in denen das eigentlich verboten ist. Gott sei Dank, so belegt es die Unfallstatistik der Polizei, sind in den letzten Jahren keine Kinder auf dem Lerchenweg oder auf der Sperberstraße zu Schaden gekommen.

 

Dennoch haben sich Politik, Verwaltung und Schule Gedanken gemacht, wie die Sicherheit der zu Fuß zur Schule kommenden Kinder weiter verbessert werden kann. Ein Ergebnis dieser Überlegungen ist der neue Zebrastreifen direkt gegenüber dem Haupteingang der Schule.

 

Jetzt können die Kinder dort gefahrlos die Straße queren und die Autofahrer werden durch den Zebrastreifen, die Fahrbahnverengung, die neue Beleuchtung und das absolute Halteverbot zu mehr Aufmerksamkeit und zur Geschwindigkeitsverringerung aufgefordert. Selbstverständlich darf hier niemand, auch nicht nur kurz, anhalten!

 

Dennoch bleibt es dabei: Liebe Eltern, bitte schicken Sie Ihre Kinder zu Fuß zur Schule!
Frische Luft und Bewegung tun den Kindern gut. Auch Regen ist bei angemessener Kleidung kein Hinderungsgrund, zu Fuß in die Schule zu gehen. Die Kinder werden es Ihnen danken.

 
 
     
 

21.07.15

Neue Teammitglieder / neue Aufgaben 2015/16

 

 

.....................

 

Die Schule am Lerchenweg freut sich, dass zumindest fast alle offenen Stellen rechtzeitig vor Schuljahresbeginn besetzt werden konnten und wir mit Blick auf unsere Personalbesetzung entspannt in das neue Schuljahr starten können. Herzlich begrüßen wir:

 

- Annika Winkel (Klassenlehrerin Ganztagsklasse 1b)

- Inka Grau (Grundschullehrerin)

- Nadine Vitz (Grundschullehrerin)

- Kathrin Scheunert (Grundschullehrerin / Rückkehr aus der Elternzeit)

- Svenja Brahm (Freiwiliges Soziales Jahr)

- Eva-Maria Reckstadt (Erzieherin / Ganztagsklasse 2b)

- Andrea Klein (Erzieherin / Ganztagsklasse 2a)

 

Die Sonderpädagoginnen Lena Buttkereit sowie die Grundschullehrerin Sarah Benninghaus haben uns zum Schuljahresende verlassen und widmen sich nun neuen schulischen Aufgaben. Ende des Monats August endet das Freiwillige Soziale Jahr von Jonas Hartmann. Helga Köhnen-Rüffert hat uns zum Schuljahresende in den wohlverdienten Ruhestand verlassen. Die Schulgemeinschaft dankt allen Kolleginnen von Herzen für die geleistete Arbeit und wünscht ihnen für den weiteren beruflichen und privaten Werdegang alles Gute.

 

Auch innerhalb des Teams haben wir uns neu aufgestellt. Unter Leitung unserer Sonderpädagogin Wibke Grzonka wird ein I(nklusions)-Team die Arbeit aufnehmen, dem neben der Sonderpädagogin drei Sozialpädagoginnen (Corinna Hartmann, Jasmin Al Amawi, Wiebke Schallner) und ein Erzieher (Sascha Trojahn) angehören werden. Die Sozialpädagogin Wiebke Schallner ( bisher Gruppenleiterin in der Ganztagsklasse 1b) wird sich sogar mit ihrer gesamten Arbeitskraft dem Thema "Inklusion" zuwenden. Sie wird sich im Verlauf des Schuljahres neben Sascha Trojahn (Leitung Ganztag) umfassend zur "Fachkraft Inklusion" weiterbilden lassen.

 
 
     
 

20.07.15

Die Termine für das Schuljahr 2015/16 sind online

 

Unter dem Button "Service - Termine" finden Sie aktualisiert, aber ohne Gewähr, die Termine für das gesamte neue Schuljahr 2015/16.

 
 
     

Tel. 02173 / 951 4810 | Kontakt | Impressum